Information über die Erhebung personenbezogener Daten

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.
Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist die
Weber Consulting GmbH
Managementberatung
Lackerbauerstraße 23
81241 München
Tel.: 089 66 62 86-0
office[AT]weberconsulting[.]de



Erhebung personenbezogener Daten bei informatorischer Nutzung

Bei der reinen informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich NICHT zur Nutzung der Website anmelden, registrieren oder uns sonst Informationen übermitteln, erheben wir keine personenbezogenen Daten, mit Ausnahme der Daten, die Ihr Browser ohne Ihr Zutun übermittelt, um Ihnen den Besuch der Website technisch zu ermöglichen. Sobald Sie unsere Website betrachten / laden möchten, erheben und speichern wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen a) unsere Website anzuzeigen (Verbindungsaufbau), b) eine reibungslose Nutzung zu ermöglichen und c) die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:


  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Sprache und Version der Browsersoftware
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche

Entsprechend der erläuterten Zwecke a), b) und c) findet der Datenumgang auf Grundlage unseres berechtigten Interesses entsprechend der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO statt. Die aufgelisteten Daten werden in „Logfiles“ zusammengefasst und gespeichert. Eine Zusammenführung oder ein Abgleich mit weiteren Datenbeständen erfolgt dabei nicht. Empfänger dieser Daten und Datenkategorien ist unser Hostinganbieter als Auftragsverarbeiter. Die Datenspeicherung erfolgt auf Servern innerhalb der Europäischen Union.



Erhebung personenbezogener Daten bei kommunikativer Nutzung

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns, wie etwa per Briefpost, E-Mail, Kontaktformular, Fax oder über das Telefon, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (bspw. Ihre Adresse oder E-Mail-Adresse, Ihr Name, Ihre Telefon- und Faxnummer – E-Mail-Adresse als Pflichtfeld bei dem Onlinekontaktformular) von uns gespeichert, um Ihr Anliegen zu beantworten. Sie entscheiden selbst über Art und Umfang der bereitgestellten Daten und Datenkategorien, es sei denn die Angabe einzelner personenbezogenen Daten ist durch ein Pflichtfeld ausdrücklich vorgesehen. Wir möchten Sie bitten, uns lediglich die Menge an Daten bereitzustellen, die für die Beantwortung Ihres Anliegens nötig sind. Es steht Ihnen frei, personenbezogene Daten durch Pseudonyme oder ähnliches zu ersetzen, sofern Ihre Anfrage dadurch durch uns noch bearbeitbar ist. Im Bedarfsfall werden wir gezielt weitere benötigte Daten bei Ihnen anfragen. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Die Grundlage für die Verarbeitung hängt von dem Zweck der durch Sie erfolgten Kontaktaufnahme ab und kann sich auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO [bspw. Vertragserfüllung oder vorvertraglicher Maßnahmen], auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO [Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung] oder auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO [unser berechtigtes Interesse] beziehen. Bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail oder über das Onlinekontaktformular werden die Daten über unseren E-Mail-Provider als Auftragsverarbeiter an uns zugestellt. Die Datenspeicherung und -verarbeitung erfolgt auf Servern innerhalb der Europäischen Union. Die Dauer der Speicherung der übermittelten Daten ist abhängig von der jeweiligen Verarbeitungsgrundlage und orientiert sich vornehmlich an den geltenden gesetzlichen Aufbewahrungspflichten. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist grundsätzlich weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch werden Sie dazu verpflichtet. Entsprechend dem Kommunikationsanliegen kann jedoch die Angabe von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um Ihr Anliegen bearbeiten zu können.



Erhebung personenbezogener Daten bei interaktiver Nutzung

Bei der Nutzung interaktiver Angebote, Inhalte und Dienste, insbesondere bei der Nutzung zugangsbeschränkter Premiuminhalte, können für die Bearbeitung und Durchführung des Angebotes oder Dienstleistung die Angabe personenbezogener Daten, wie bspw. Name und / oder E-Mail-Adresse, notwendig werden. Die erhobenen Daten werden zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO verarbeitet. Die Speicherfrist ist auf den Vertragszweck und die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten beschränkt. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, kann jedoch in bestimmten Fällen für die Durchführung des Angebotes notwendig sein. Grundsätzlich können die Angebote auch unter Angabe von Pseudonymen und entsprechenden E-Mail-Adressen genutzt werden. In derartigen Fällen besteht keine Verpflichtung zur Angabe personenbezogener Daten. Die Nichtbereitstellung personenbezogener Daten bei Angeboten, die personenbezogene Daten abfragen bzw. benötigen, hat einen Ausschluss aus den jeweiligen Angeboten und Diensten zur Folge.



Erhebung personenbezogener Daten bei kommerzieller Nutzung

Bei Abschluss eines Vertragsverhältnisses auf unserer Webseite (bspw. beim Erwerb eines Beratungspakets) werden Sie im Bestellablauf zur Angabe von Daten zu Ihrem Unternehmen und zur Angabe personenbezogener Daten über eine/n AnsprechpartnerIn angehalten. Regulär beziehen sich diese Daten auf eine Anschrift und umfassen für die Durchführung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses auch personenbezogene Daten in Form von Name und E-Mail-Adresse.
Die Verarbeitung der Daten erfolgt aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO. Die Speicherfrist ist auf den Vertragszweck und, sofern vorhanden, gesetzliche Aufbewahrungspflichten beschränkt.
Die für die Bestellung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach vollständiger Abwicklung des Vertrages für die weitere Verarbeitung gesperrt. Ihre Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungspflicht gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO eingewilligt haben. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist grundsätzlich nicht gesetzlich vorgeschrieben, jedoch benötigen wir zur Erbringung der vertraglichen Leistung einige personenbezogene Daten, zu deren Angabe Sie im Rahmen des Onlinebestellprozesses verpflichtet sind. Eine Nichtangabe der entsprechenden personenbezogenen Daten führt zu einem Nichtabschluss des Onlinebestellprozesses.



Datensicherheit

Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer, unserem Einflussbereich unterliegenden personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst.



Betroffenenrechte gemäß der DS-GVO

Sie haben gegenüber uns hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten das


  • Recht eine erteilte Einwilligung zur Datennutzung Ihrer personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund einer erteilten Einwilligung bis zu einem Widerruf wird hierdurch nicht berührt. (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)
  • Recht von uns jederzeit unentgeltliche Auskunft zu verlangen über die zu Ihnen bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten, sowie zu deren Herkunft, über die Verarbeitungszwecke, die geplante Speicherdauer bzw. falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer, derzeitige und künftige Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese Daten weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung. Zudem haben Sie einen Auskunftsanspruch über das Bestehen eines Rechts auf Löschung, Berichtigung, Widerspruch sowie über eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling. Ihnen steht zudem ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu. (Art. 15 DS-GVO)
  • Recht auf eine Berichtigung unrichtiger sowie die Vervollständigung unvollständiger Datenbesätze Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogener Daten. (Art. 16 DS-GVO)
  • Recht eine Löschung Ihrer bei uns gespeicherter personenbezogener Daten zu verlangen, es sei denn die Speicherung ist zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, Wahrnehmung einer Aufgabe des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen geboten. Sofern wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht haben und zu deren Löschung verpflichtet sind, treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologien und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, alle Empfänger denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, über die Löschung zu informieren. (Art. 17 DS-GVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, insoweit Sie die Richtigkeit der gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen; die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen; wir die personenbezogenen Daten nicht länger für eine Verarbeitung benötigen, jedoch Sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DS-GVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen. (Art. 18 DS-GVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne eine Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt; sowie das Recht, diese Sie betreffenden personenbezogenen Daten einem anderen Verantwortlichen durch uns übermitteln zu lassen, soweit dies technisch machbar ist und Freiheiten und Rechte anderer Personen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. (Art. 20 DS-GVO)
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzverordnungen verstößt. Eine Übersicht der Datenschutz-Aufsichtsbehörden finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html (Art. 77 DS-GVO)



Widerspruchsrecht

Sie haben das jederzeitige Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f erfolgt, Widerspruch einzulegen. In jedem Fall haben Sie ohne Angabe einer besonderen Situation ein generelles Widerspruchsrecht gegenüber der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten zur Nutzung für Direktwerbung. Haben Sie der Nutzung für Direktwerbung widersprochen, so werden Ihre personenbezogene Daten nicht länger für diese Zwecke verarbeitet. Sie können formlos von Ihrem Widerrufs- und Widerspruchsrecht Gebrauch machen. Für Anfragen wenden Sie sich bitte an die eingangs hinterlegte Kontaktadresse.



Datenweitergabe

Neben den in den einzelnen Punkten aufgeführten Datenempfängern und Kategorien an Empfängern, findet keine weitere regelmäßige Datenübermittlung statt. Ausgenommen sind Datenübermittlungen an Behörden und ähnliche Einrichtungen, zu denen wir im Einzelfall auf Anfrage entsprechnd Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO rechtlich verpflichtet sind. Eine Übermittlung in Drittländer findet nicht statt und ist nicht beabsichtigt.



Automatisierten Entscheidungsfindung und Profiling

Wir unterhalten auf unserer Website KEINE Mechanismen oder Systeme zum Zweck einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling.

✓ QM TOP Personal

Sie suchen Personal für Ihr Qualitätsmanagement? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit mir auf!

Ihr Hans Weber

Kontakt aufnehmen